24 kwietnia 2017, imieniny Aleksandra, Horacego, Grzegorza

Na temat, natemat.com.pl, Piotr Janczarek, Iwona Janczarek
 
Strona główna
Rozrywka i Refleksja
Diety
Podróże
Zdrowie
Dzieci w szkole
Prawo i finanse
Smacznie
Berlin
Konkursy
  Kraje (countries)  Zbadaj się nim wyjedziesz.  Narty na Słowacji  Polska  NARTY  Wyszukiwarka miejsc noclegowych   Warszawa i Mazowsze  Rezerwuj i jedź  Accommodation Browser  Na rowerze. Podróże małe i duże  Przewodniki  Hotel dla rodziny  Miguel Angel
Jarosław / Jaroslau. An der Grenze zwischen West und Ost

Die 1031 vom Kiewer Großfürsten, Jaroslaw dem Weisen gegründete Stadt Jarosław war seit dem frühen Mittelalter der Ort, an dem sich die Kulturen und verschiedene Einflüsse miteinander vermischten. Das verdankt er seiner Lage am Berührungspunkt des Ostens mit dem Westen Europas. Die Stadt lag auch am Schnittpunkt der Handelsrouten, wodurch sie mit der Zeit zur wichtigsten Stadt im Süden der Republik Polen wurde, wovon die bis heute erhaltenen Baudenkmäler zeugen.

panoramaDie Besitzer von Jarosław wetteiferten mit den Besitzern anderer Städte, indem sie in repräsentative Bauwerke investierten, die nach der damaligen Mode im Stil der italienischen Renaissance gebaut wurden. Seine europaweite Berühmtheit im 16. und 17. Jahrhundert verdankte Jarosław den hier stattfindenden Jahrmärkten. Zu dem vier Wochen langen August-Jahrmarkt kamen Kaufleute aus ganz  Europa und aus dem Nahen Osten.

1772 wurde der Süden Polens von den Österreichern annektiert. Der Reichtum der polnischen, russischen, jüdischen und armenischen Kultur wurde mit österreichischen, deutschen und tschechischen Einflüssen vervollkommnet. Bis heute sind fast sechshundert Baudenkmäler aus der Vergangenheit erhalten. Sie machen Jarosław zu einer der imposantesten und reizvollsten Städte in Polen.

kamienicaratusztrasaDer zentrale Punkt der Altstadt – der Marktplatz hat dieselbe urbane Anlage beibehalten, wie sie ursprünglich im Jahr 1375 war, als die Stadt gegründet wurde. Den Markt umsäumen Häuser im Renaissance-Stil, wovon das Orsetti-Haus mit der Attika und den Bogengängen am bemerkenswertesten ist. Es gehört zu den wertvollsten polnischen Baudenkmälern aus der Zeit der Renaissance. Zu den schönsten Baudenkmälern gehört ebenfalls das Rathaus, dessen ältester Teil vom Anfang des 17. Jahrhunderts stammt.

Jarosław war eine Handelsstadt, die ihren Ruhm den hier stattfindenden Jahrmärkten verdankte. Die immensen Warenmengen, die in die Stadt eingeführt wurden, lagerten die Kaufleute in Kellern, die immer mehr ausgebaut wurden. So entstand eine unterirdische Stadt mit unzähligen Gängen und großen Kammern. Zu den größten Attraktionen von Jarosław zählt die Unterirdische Touristenroute, die unter drei Bürgerhäusern führt – dem Orsetti-, Attavanti- und Gruszewicz-Haus. Die Stadt hat auch eine zweite unterirdische Route, deren tiefster Punkt bei 8 Metern liegt.

Ein Zeugnis für den Multikulturalismus der Stadt und ein architektonisches Meisterstück ist die griechisch-katholische Kirche aus dem 18. Jahrhundert mit der wundertätigen Ikone der Gottesmutter "Das Tor zur Barmherzigkeit". Bei der Eröffnung des Jahres der Göttlichen Barmherzigkeit, im Jahr 2015 hat Papst Franziskus diese Kirche besucht.

 

Infos

Jarosław – Stadt in Südostpolen an der Autobahn A4, 36 km von der Grenze zur Ukraine, 30 Minuten vom Flughafen  in Rzeszów entfernt. Die Stadt hat etwa 40 000 Einwohner.

Am Markt (Rynek 5) befindet sich die Touristen- und Kulturinformationsstelle.

Die Homepage der Städtischen Touristeninformation erleichtert das Sightseeing, die Vorbereitung des Aufenthalts und die Suche nach Übernachtung:

www.ckip.jaroslaw.pl/informacja-turystyczna

 

Zdjęcia, Fotos: CKiP Jarosław 




 

 

O NAS | KONTAKT | REKLAMY | MAPA STRONY | MAPA XML

Netpress, Iwona Janczarek

ul. Cyklamenowa 5, 05-077 Warszawa
Tel: 604 201 109, E-mail: allpress@pro.onet.pl

NBS - najlepsze strony internetowe